1951   Geboren in Landshut. Tochter der Malerin Marlene Reidel und des Bildhauers Karl Reidel.
1966 bis 1970   Ausbildung an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck, Neugablonz, mit abschließender Gesellenprüfung
Seit 1970   Freischaffende Goldschmiedin.
1973 bis 1979   Studium der Goldschmiedekunst bei Professor Hermann Jünger mit abschließendem Diplom für hervorragende künstlerische Leistungen an der Akademie der Bildenden Künste, München. Mehrmalige Förderung für besonders begabte Studenten durch die Danner-Stiftung.
1986 und 1991   Ausstellungen in der Kunstkreis-Galerie, Landshut.
1998   Ausstellung Kunstwerk Ring, Kleine Rathausgalerie, Landshut.
2000   Beteiligung Glanzlichter - Schmuck und Ameisen, Galerie Hofmeisterhaus, Massing.
2001   Rückschau Julia Reidel 1966 - 2001, Galerie Rose, Landshut.
Bayerische Atelierförderung für bildende Künstler.
2004   Ausstellung Goldgeschmeide und Hirngespinste in der Galerie der Sparkasse, Bischof-Sailer-Platz, Landshut.
2005/06   Beteiligung Jahresausstellung des Kunstvereins Landshut.
2006   Litvai + Reidel <> Fotokunst + Künstlerschmuck, Galerie Rose, Landshut.
2007   Beteiligung Fünf Goldschmiedinnen Röcklturm, Landshut.
2008   Eröffnung einer Werkstatt mit Schauraum in der Schirmgasse in Landshut.
2010
  Ausstellung  Gold-und Silberschmiedearbeiten
Eva Reidel . Julia Reidel  im Handwerksmuseum Deggendorf
Weitere Gemeinschaftsausstellungen in Augsburg, Kammer, Kötzting, London, Massing, München, Neuperlach, Regensburg.
1